Copyright

Alle in diesem Bereich enthaltenen Inhalte sind kopierrechtlich geschützt!

OK, verstanden!

Filter schließen
Filtern nach:
Als Naturkosmetik werden Produkte bezeichnet, die ausschließlich aus Inhaltstoffen bestehen, welche einen natürlichen Ursprung aufweisen und ein spezielles Herstellungsverfahren durchlaufen haben. Dabei können diese neben speziellen Pflanzenextrakten oder Ölen auch in Form von weiterverarbeiteten Naturstoffen wie beispielsweise von Tensiden auftreten.
Im Winter zeigt sich die Haut oft gereizt durch die Kälte sowie durch die eisigen Wetterverhältnisse. Hierbei stellt das Buch „Natürlich schön im Winter“ eine passende Lösung dar.
Pfefferminzwasser, das zu den Pflanzenwässern gezählt wird, findet seine Anwendung in der naturkosmetischen Behandlung und ist in diesem Bereich vielseitig einsetzbar.
In der Naturheilkunde haben ätherische Öle ihren festen Platz. So werden Duftstoffe gegen Übelkeit, Schlafstörungen, Angst und zur Entspannung oder Verbesserung der Stimmung angeboten. In der Schulmedizin ist die Aromatherapie jedoch bis heute noch nicht gänzlich angekommen.
Vom Begriff „Antioxidantien“ hat fast jeder schon einmal gehört oder gelesen und trotzdem wissen viele nicht, was sich eigentlich genau dahinter verbirgt. Antioxidantien können auch als „Beschützer“ unserer Körperzellen betitelt werden, denn sie haben Einfluss auf unsere Haut und schützen den Körper vor sogenannten freien Radikalen. Wie Antioxidantien das genau machen und warum das überhaupt notwendig ist erklären wir in diesem Beitrag.
Heißer Tee mit Honig ist sicherlich ein bekanntes Hausmittel gegen Husten. Aber wussten Sie, dass die Wirkstoffe des Propolis gegen Lippenherpes helfen können? Oder wärmende Wachsauflagen eingesetzt werden um Gelenkschmerzen zu lindern? War Ihnen bekannt, dass Gelée Royal den Körper dabei unterstützen kann sich nach einer Krankheit schnell zu erholen und ein selbst gemachtes Honig-Peeling für seidenweiche Haut sorgt? Im Buch von Rosemarie Bort wird erläutert was in Bienenprodukten alles steckt und wie man sich die natürliche Heilkraft dieser Produkte zu Nutze machen kann. Informationen zu Inhaltsstoffen, Wirkungsweisen und Einsatzmöglichkeiten der heilkräftigen Stoffe von Honig, Pollen, Propolis und Co. werden ausführlich beschrieben und erklärt.
Das hochwertige Wildrosenöl wird aus den Früchten wildwachsender Rosenarten, den Hagebutten, gewonnen.Das Öl der Wildrose ist reich an den natürlichen Vitaminen A und C und enthält zusätzlich essentielle Fettsäuren. Dadurch ist es in der Lage, Haut und Haare mit Feuchtigkeit zu versorgen sowie Nährstoffe und Antioxidantien zu liefern.
Die Wirkung von Vitamin E ist sehr vielseitig und kann äußerlich sowie innerlich angewendet werden.
Im Jahr 1999 wurde eine Richtlinie und ein Gütesiegel für "kontrollierte Naturkosmetik" entwickelt.
Das Aprikosenkernöl wird in der Kosmetikindustrie für pflegende Shampoos, Cremes und Salben verwendet.
Mit diesem Buch „Shampoo, Schaumbad, Showergel“ vermittelt die Autorin Ingeborg Josel, wie Badekosmetik gesund und verträglich einfach selbst hergestellt werden kann.
Mandelöl – nützlich in Kosmetik und Pharmazie
Unser neuester Buchtipp verrät Ihnen, wie Sie zuhause ganz einfach selbst Deodorants herstellen können - ohne künstliche Zusätze oder Aromen. Viel Spaß!
Viele Stoffe kennt man mit Namen - aber wissen Sie auch, was genau dahintersteckt? Diesmal stellen wir Grünen Tee vor.
Haben Sie schon einmal Shampoo selbst gemacht? Das Honig-Ei-Shampoo ist ganz einfach und pflegt Ihr Haar ganz sanft.
Viele Stoffe kennt man mit Namen - aber wissen Sie auch, was genau dahintersteckt? Diesmal stellen wir Isländisch Moos vor.
ajovita-Naturkosmetik wird zu 100% ohne Tierversuche hergestellt. Es ist uns wichtig, nicht nur gut zu den Bienen zu sein, sondern auch zu allen anderen Lebewesen.
Viele Stoffe kennt man mit Namen - aber wissen Sie auch, was genau dahintersteckt? Diesmal stellen wir Aprikosenkernöl vor.
Neuer Buchtipp: "Naturkosmetik: Was ist drin? Wie erkenne ich Qualität? Wie finde ich das Produkt, das zu mir passt?"

Viele Stoffe kennt man mit Namen - aber wissen Sie auch, was genau dahintersteckt? Diesmal stellen wir Aloe Vera vor.
Viele Stoffe kennt man mit Namen - aber wissen Sie auch, was genau dahintersteckt? Diesmal stellen wir Kokosöl vor.
Wir haben im Shop zwar bisher keine Körpercremes und -lotionen, aber dafür können wir mit einem tollen Rezept für eine Feuchtigkeitscreme aufwarten.
Heute haben wir mal wieder einen Buchtipp für Sie: Rohstoffe für Naturkosmetik ausführlich erklärt.
1 von 2
shopware.php?sViewport=ticket&sFid=27

Persönliche Beratung
07223 95 115 54